Best of Rom

18 Ergebnisse
Kategorie
Bewertung
Stichworte
  • Derzeit aktive Filter:
  • Bewertung: sehr beliebt
Campo de’ Fiori
© Gabriel Scott - Fotolia.com

Campo de’ Fiori, Rom

 
Jeden Morgen finden sich viele ItalienerInnen auf dem Markt des Campo dei Fiori ein, um den zuckersüßen Duft der frischen Gemüse- und Obstsorten aufzuschnappen. Von den Römern wird dieser Markt, der sich inmitten der grauen, antiken Gebäudelandschaft der Innenstadt befindet, sehr geschätzt. Der pittoreske Platz kommt ganz ohne kulturelle und antike Kunstwerke aus, und ist vielleicht gerade deswegen so beliebt in der Stadt. Denn auch in abendlicher Stunde treffen sich die Römer für einen Fr [...]

Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II (Monumento Vittorio Emanuele II), Rom

 
Schneeweiß und in beachtlicher Größe fällt auf der Piazza Venezia sofort das Marmordenkmal Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II auf. Es wurde zu Ehren des ersten italienischen Königs Viktor Emanuel errichtet. Als Symbol der italienischen Staatsgründung 1870 gilt es bis heute als nationales Denkmal Roms. Giuseppe Sacconi vollendete das Werk nach über 20 Jahren Bauzeit. Entstanden ist ein monumentales Denkmal mit einer Bronzeskulptur des reitenden Königs, einer gigantischen Säulenreihe [...]

Engelsburg (Castel Sant’Angelo), Rom

 
Die Engelsburg wurde von Kaiser Hadrian im Jahre 76 in Auftrag gegeben, vom Architekten Demetrianus entworfen und 139 unter Antonius Pius vollendet. Ursprünglich sollte die Burg für den Kaiser und dessen Familie als Mausoleum dienen. Im Laufe der Zeit wurden in der Engelsburg sieben römische Kaiser bestattet - damals nannte man die Burg auch Hadrianeum. Später galt die Engelsburg als Zufluchtsort für die Päpste bei Angriffen fremder Volksstämme. Während des Mittelalters wurden dort viele K [...]

Caracalla Thermen (Terme di Caracalla), Rom

 
Die Caracalla Thermen als zweitgrößter Badekomplex Roms wurde bereits 212 n. Chr. von Kaiser Caracalla erbaut. Auf einer Fläche von über 10 Hektar konnten möglicherweise bis zu 7.000 Badegäste ihr Bad genüsslich in den Thermen nehmen. Für die Wasserversorgung wurde damals extra ein neues Aquädukt errichtet. Mit Hilfe von Heizöfen wurden die Räume und das Wasser auf angenehme Temperatur gebracht. Früher gehörten die Caracalla-Thermen und die Diokletiansthermen zu öffentlichen und eintrittsf [...]

Museo Nazionale Romano di Palazzo Massimo, Rom

 
Die Stadt Rom teilte das Museo Nazionale Romano aufgrund der gewaltigen, römischen Geschichte und den unzähligen Schätzen in fünf Teilstandorte auf. Der größte Teil kann man in dem Museum am Palazzo Massimo alle Terme bestaunen. Auf zwei Stockwerken ist das Museum ein wahrer Kunst und Antiquitätengenuss. Als erwähnenswerte Kunstereignisse sind die Bronzestatuen von Apollo und Augustus, der Sarkophag vom berühmten Portonaccio, sowie dem weltbekannten Diskuswerfer von Myon. Sie alle glänzen [...]

Santa Maria del Popolo, Rom

 
Betritt man die Santa Maria del Popolo erwartet einen ein Renaissancegenuss in beachtlicher Größe. Die von außen eher schlicht gehaltene Kirche hat einige Schätze in ihrem Innenraum zu bieten. Besonders die Gemälde von Caravaggios, auf denen die Kreuzigung Petrus und die Bekehrung des Paulus dargestellt sind, lohnen einen längeren Blick. Der Legende nach hat die Kirche ihren Namen von einem alten Nussbaum, in dem die Seele des verfluchten Neros herbergte. Papst Paschalis fäll [...]

Via Appia Antica mit Katakomben, Rom

 
Die Via Appia ist die älteste und bekannteste Straße Roms. Als Verbindungsstraße zwischen dem Stadtzentrum Roms und dem Osten des Reichs wurde sie bereits 312 v. Christus vom Zensor Appius Claudius Caecus angelegt und führte bis nach Brindisi. Bis an den Stadtrand Roms heißt die Straße Via di Porta San Sebastiano. Mit Meilensteinen markiert hat man eine gute Orientierung über die Wegstrecke und die Richtung der Via Appia. 1997 gliederte die Stadt Rom die Straße in einen großen archä [...]
Petersplatz
© Momentum - Fotolia.com

Petersplatz, Rom

 
Nach über zehn Jahren Bauzeit wurde vor den Toren des Petersdom ein zentraler und zugleich bedeutendster Platz (Piazza San Pietro) der barocken Epoche geschaffen. Gian Lorenzo Bernini schaffte es mit seinem außergewöhnlichen künstlerischen Talent den Platz in einen magischen Ort zu verwandeln. So wirkt der Platz auf den ersten Blick wie ein großer Kreis, der in Wahrheit aber eine Ellipse darstellt. Ebenso ist das illusorisch vor dem Dom liegende Rechteck ein vier Meter ansteigendes Trapez [...]

Best of Rom - die wichtigsten Rom Highlights

Du befindest dich auf unserer Best of Rom Seite. Wir haben hier für dich alle Best of Rom Sehenswürdigkeiten zusammengestellt und übersichtlich aufgelistet. Übrigens kannst du auch auf der Best of Rom Seite unsere beliebten Filtern nutzen, um die Highlights nach Kategorien, Stichwörtern oder auch Bewertungen zu filtern. Verwende dazu einfach die Filter, die sich oben auf der Best of Rom Seite befinden. Mit Hilfe des + Buttons links neben den Sehenswürdigkeiten kannst du diese direkt zu deiner aktuellen Reise hinzufügen. So kannst du dir deine ganz individuelle Best of Rom Reise planen und dazu den Best of Rom Reisführer als PDF herunterladen.

Um mehr über die einzelnen Rom Highlights zu erfahren, klicke einfach auf den Details Button der Sehenswürdigkeit. Wir liefern dir auf der Best of Rom Seite kleine Vorschaubilder zu den Rom Highlights. Jedes Bild lässt sich vergrößern, indem du es einfach anklickst. Lade doch auch einfach deine eigenen Bilder hoch, damit die Best of Rom Seite noch lebendiger wird. Wenn du der Meninung bist, dass noch Best of Rom Highlights fehlen, so schlage schnell und einfach Neue Best of Rom Sehenswürdigkeiten vor. Jetzt stöbere einfach auf der Best of Rom Seite, verfeinere deine Reiseplanung und plane auf unterhaltsame Weise deine individuelle Rom Reise. Solltest du nicht auf der Suche der Best of Rom Highlights sein, so schaue dir alle Rom Sehenswürdigkeiten an.